City Hotel Logo
Unser Kunden- zufriedenheitsindex
"sehr gut"
84%
2225 Bewertungen
auf 12 Portalen
Mehr hier!
Jetzt neu:
3% Rabatt
Bei Buchungen über
unsere
Homepage
  • Buchen Sie zum garantierten Bestpreis
  • kein Warten - sofortige Buchungsbestätigung
  • Buchung ohne Kreditkarte möglich

Der Südschwarzwald

Glottertal

Ein langgezogenes Tal, seit langem bekannt durch die Serie „Die Schwarzwald-Klinik“. Diese Klinik gibt es dort tatsächlich! Glottertal ist übrigens der höchst gelegene Weinbauort im Schwarzwald.
 

 
St. Peter

Vor allem sehenswert die barocke Klosterkirche aus dem 18. Jahrhundert. Zu bestimmten Terminen kann im Rahmen einer offiziellen Führung auch die Rokkoko-Klosterbibiliothek und andere Teile des Klosters besichtigt werden. St. Peter ist Priesterseminar für die in Freiburg studierenden angehenden Priester.



St. Märgen

Auch hier gibt es eine schöne Barockkirche des ehemaligen Klosters. St. Märgen ist auch bekannt für die Zucht der „Schwarzwälder Füchse“, eine robuste Pferderasse. Einmal jährlich findet hier auch ein sehr interessanter Pferdemarkt mit Prozession und Pferdesegnung statt.



Titisee

Benannt nach dem Feldherrn „Titus“ ist der Titisee ein Relikt aus der Eiszeit: ein kleiner See, der aus einem Gletscher entstand. Titisee ist heute ein sehr lebhafter, kleiner Ort mit vielen Restaurants, aber auch unzähligen Geschäften, in denen man die weltbekannten Kuckucksuhren kaufen kann. Möglichkeit zu Schiff- uns Bootsfahren auf dem See.



Der Schluchsee

ist der größte See im Schwarzwald, ein Stausee. Ein kurzer Blick von der Staumauer ist sehr eindrucksvoll. Wer einen längeren Spaziergang auf ebenem Wanderweg machen möchte, kann bis zum „Unterkrummenhof“ laufen (ca. 1,5 Stunden Fußweg) und dort in dem ehemaligen, urigen Bauernhof einkehren.
 

In St. Blasien, heute Kurort mit einem renommierten Internat im ehemaligen Kloster, ist vor allen Dingen der Dom ein Besuch wert (drittgrößte Kuppelkirche Europas!).



Bernau

Landschaftlich ist dieser Teil des Schwarzwaldes sehr typisch und idyllisch – mit Weiden, Wäldern und zahlreichen alten Bauernhäusern. Einer dieser alten Höfe in Bernau, der „Resenhof“, ist heute in kleines Schwarzwaldmuseum, in dem vor allem die alten Berufe der Holzhandwerks gezeigt und erklärt werden. Ein Besuch lohnt sich.
 

Von Bernau über Todtnau, den Notschrei-Pass, Oberried zurück nach Freiburg.